VALORANT: Die Bannmaschine Vanguard läuft warm

VALORANTs Anti-Cheat-System Vanguard hat in den letzten Wochen vor allem für Kontroversen gesorgt. Doch laut den Entwicklern scheint es seine Aufgabe gut zu erfüllen.

In einem Tweet behauptet einer der Entwickler des Anti-Cheats Vanguard, dass mittlerweile fast 9000 Cheater in Riots neuem Shooter gebannt wurden. Diese Zahl kann auf zwei Arten interpretiert werden.

Hier erfahrt ihr, warum Vanguard nicht den besten Ruf hat.

Vanguard funktioniert! Oder?

Es ist wichtig, dass Vanguard seine Arbeit macht. Je weniger Cheater VALORANT plagen, desto besser für die ganze Community. Gleichzeitig ist es erschreckend zu sehen, dass bereits tausende von Cheatern in einem Spiel unterwegs sind, das noch in der Beta steckt.

Zudem gibt es derzeit keine genauen Angaben, wie viele Betazugänge Riot schon verteilt hat. Dementsprechend bleibt die Frage, ob 8873 Cheater relativ gesehen viele sind oder nicht.

Und die Nachricht wirft außerdem die Frage auf, wie viele unentdeckte Cheater noch über die Server geistern. Dass Riot Hackern den unermüdlichen Kampf angesagt hat, ist schon seit ersten Ankündigungen zum Spiel bekannt.

Card

Demenstprechend bleibt zu hoffen, dass die Zahl in den nächsten Tagen weiter steigt. Auch wenn das bedeutet, dass ein noch größerer Teil der Community unfair spielt.

Hattet ihr schon Probleme mit Cheatern? Schreibt uns eure Stories auf Social Media oder in Discord! Ihr habt noch Vorschläge, wie unsere Seite besser werden kann? Schickt sie uns hier!

Source: Read Full Article